Der Garten im Klimawandel

vhs@home

Wann

Auch im Garten merken wir die Auswirkungen des Klimawandels. An erster Stelle macht den Gartenbesitzer*innen die Trockenheit zu schaffen, aber auch Starkregen, häufige Stürme, das Verschieben der Jahreszeiten oder abrupte Übergänge zwischen den Jahreszeiten erschweren das Gärtner*innenleben. Gärten in eine Steinwüste zu verwandeln darf keine Lösung sein, denn unsere Gärten sind ein wichtiger Baustein im Kampf gegen das Aufheizen der Städte und gegen das Insektensterben.
Zum Glück gibt es Alternativen: Geschickt angeordnete Sitzplätze, Windschutzpflanzungen oder auch Wasser im Garten sorgen für ein angenehmes Kleinklima. Ein wichtiges Augenmerk wird an diesem Abend auf dem Boden liegen. Um ihn müssen wir uns kümmern, wird er vernachlässigt, kommt unser Garten nur sehr schlecht durch die Witterungsextreme. Weiter wird es vor allem um trockenheitsverträgliche und insektenfreundliche Pflanzen gehen. Speziell Stauden erweisen sich als erstaunlich anpassungsfähig; aber auch viele Bäume bestehen den Stresstest und bieten uns zudem noch willkommenen Schatten. Alle erfreuen uns und die Insekten mit Blüten, so dass einem Gartengenuss nichts im Wege steht.

Eine Anmeldung bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn ist erforderlich.


Veranstaltungsort
Volkshochschule, online
Hohenzollernstraße 43
33330 Gütersloh
Preis
5,00 €
Weitere Informationen
Der Garten im Klimawandel  
Kategorien
Kunst und KulturSonstigesSport und Freizeit
zurück