Der Mann von La Mancha - ABGESAGT - abgesagt

© T. Behind Photographics

Wann

Eventuell wird es einen Ersatztermin zum Ende der Saison geben, weshalb die Karten bis auf weiteres ihre Gültigkeit behalten. Oder sie können an der VVK-Stelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden.

Musical von Dale Wasserman, Musik von Mitch Leigh, Gesangstexte von Joe Darion, Deutsch von Robert GilbertEURO-STUDIO LandgrafMusikalische Leitung: Heiko Lippmann, Regie: Christian Stadlhofer, Kostüme: Sylvia WankeEs spielen Joachim Nimtz in der Titelrolle, Karen Bild, Maciej Bittner, Annika Bruhns, Felix Freund, Claudius Freyer, Franz FrickelBand: Heiko Lippmann, Johannes Weik, Matze Semmler, Dirk Schmigotzki, Timothée de La Morinerie, Marko Klotze„Der Mann von La Mancha“ aus dem Jahr 1966 ist nicht nur einer der ganz großen Broadway-Musicalklassiker, er basiert auch auf einem der bedeutendsten Romane aller Zeiten: Miguel de Cervantes’ „Don Quixote de La Mancha“. Das berührende Musical erzählt von der reinigenden Kraft des Theaters und dem „unmöglichen Traum“ von einer besseren Welt: Der Dichter Cervantes wird von der spanischen Inquisition wegen ketzerischer Äußerungen verhaftet und landet gemeinsam mit seinem Diener in einem Gefängnis voller Mörder, Diebe, Huren und Betrüger.Um sich gegen den Anführer der Insassen zu behaupten, der ihm nicht nur seine Habe, sondern auch sein wertvolles „Don Quixote“-Manuskript entwendet, entschließt sich Cervantes kurzerhand, die Geschichte seines Romans nachzuspielen. Er selbst schlüpft in die Rolle des alten Edelmanns Alonso Quijana, der sich nach der Lektüre etlicher Heldenromane für den fahrenden Ritter Don Quixote hält und mit seinem Diener Sancho Pansa auszieht, um das Böse zu bekämpfen. Zunehmend verstrickt Cervantes dabei seine Mitgefangenen in das Fantasiespiel und infiziert sie mit Don Quixotes unerschütterlichem Idealismus.


Veranstaltungsort
Theater Gütersloh, Theatersaal
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh
Preis
27,-/36,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Kunst und Kultur
zurück