Internationale Platzbesetzung – Künstler aus Europa zusammen bringen

Wann

Künstler aus unterschiedlichen Ländern zusammen bringen, öffentliche Plätze mit Kunst besetzten, andere zum Mitmachen einladen und miteinander ins Gespräch kommen – das ist das Konzept der Internationalen Platzbesetzung in Gütersloh. In diesem Jahr hat die Künstlerin Nirgül Kantar-Dreesbeimdieke insgesamt sechs Künstlerinnen und Künstler aus vier verschiedenen europäischen Ländern vom 1. bis zum 14. Juli nach Gütersloh eingeladen. Zu Beginn wird sich die Künstlergruppe auf dem Isselhorster Kirchplatz entfalten. Am Freitag 12. und Samstag 13. Juli wechselt sie dann auf den Theodor-Heuss-Platz vor der Stadthalle. Die kooperative europäische Kulturarbeit wird vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh gefördert und soll den Kontakt und Austausch zwischen Künstlern aus ganz Europa stärken.

Alle Künstlerinnen und Künstler aus Gütersloh sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich an der Platzbesetzung beteiligen – so die Idee von Projektorganisatorin Nirgül Kantar-Dreesbeimdieke. Der jeweilige Platz soll mit Leben und Kunst gefüllt werden, die Künstler können selber Neues ausprobiert und neue Sichtweisen auf verschiedene Kunstarten erhalten.


Veranstaltungsort
Innenstadt, Theodor-Heuss-Platz
Preis
Eintritt frei
Kategorien
Kunst und Kultur
zurück