Oksana Bergen

Papierwelten

Wann

-

Papierwelten von Oksana Bergen stellen einen Prozess dar, der folgendes symbolisiert: die Befreiung des Papiers aus der dienenden Funktion. Die Verwandlung aus dem gebräuchlichen Gegenstand hin zu einem Individuum.
Gedanken, Gefühle und der Mut, dem Papier den nötigen Raum zu geben, sich zu verwandeln, sind im künstlerischen Prozess sehr wichtig. Erst durch das Zusammenfinden und miteinander Harmonieren, entsteht aus einem Zusammenspiel von Gedanken und dem Medium etwas Einzigartiges und Lebendiges: Werke mit persönlichen Geschichten.
Oksana Bergen erzählt ihre Geschichten via Installationen, Skulpturen, Reliefs und Objektbildern. Sie entstehen durch das Anwenden unterschiedlichster Verarbeitungstechniken und deren Kombinationen, wie Schneiden, Pressen, Reißen, Verbrennen, Kneten und Formen von Papier. So entflieht das Papier der Fläche, bekommt einen Körper und wird dynamisch.
Das Papier ist vielseitig und lässt sich gestalten und formen, und doch es lässt sich nicht bändigen. Es hat seinen eigenen Charakter und erst durch diese Eigenschaft entwickelt sich das Papier zu etwas Einzigartigem und erwacht somit zu neuem Leben.
Geöffnet: Mo – Fr, 8 – 12 Uhr und zu Veranstaltungen in der Stadthalle


Veranstaltungsort
Preis
Eintritt frei
Weitere Informationen
https://www.stadthalle-gt.de/veranstaltung/oksana-bergen/  
Kategorien
zurück