Mark Twain auf Deutschlandtour

Hermann Beil © Reinhard Werner

Wann

Es liest Hermann Beil im Rahmen von Lesestadt Gütersloh 2018
Mark Twain (1835 –1910), der Erfinder von „Tom Sawyer & Huckleberry Finn“, war und ist der beliebteste amerikanische Klassiker. In seinem Leben war er alles: Druckerlehrling, Dampferlotse auf dem Mississippi, Goldgräber, Journalist, Erzähler, Vortragsredner, Romancier, Verleger, Weltreisender und Bankrotteur etc. etc. Seine Reiseschilderungen durch Deutschland, seine Erlebnisse in Mannheim, Heidelberg, Baden-Baden, seine Eindrücke von Opern aufführungen, seine Pilgerfahrt nach Bayreuth, sein Loblied auf Berlin (!), sein Klagegesang über „die schreckliche deutsche Sprache“ haben einen direkten originellen Witz und sind auch heute noch höchst zutreffend. Mark Twain – ein großer Amerikaner, der Freude macht!
Hermann Beil, geboren 1941 in Wien, arbeitet seit 1963 als Dramaturg am Theater: in Frankfurt am Main, Basel, Stuttgart, Bochum, von 1986 bis 1999 am Burgtheater Wien, bei den Salzburger Festspielen, am Zimmer theater Tübingen, von 1999 bis 2017 am Berliner Ensemble. Hermann Beil war von 2009 bis 2016 Präsident der Akademie der Darstellenden Künste.


Veranstaltungsort
Theater Gütersloh, Studiobühne
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh
Preis
10,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Sonstiges
zurück