Die Marquise von O...

© Oesterhelweg

Wann

Nach der Novelle von Heinrich von Kleist
Junges Theater Gütersloh
Regie und Bühne: Christian Schäfer, Kostüme: Anna Sun Barthold TorpaiEs spielen: Leyla Uysal, Lisa Stenzel, Desa, Laurens Winkler, Janis Soleimankhani
Die verwitwete Marquise Julietta von O... lebt mit ihren beiden Kindern bei ihren Eltern. Bei einem feindlichen Überfall wird sie von einem Kommandanten der gegnerischen Armee gerettet. Kurze Zeit darauf ist sie schwanger. Doch wer ist der Vater? Unwissentlich in anderen Umständen zu sein, bedeutet für die Familie eine moralische Verwerfung, die leicht zur Katastrophe führen könnte. Doch Julietta geht offensiv mit dem „unerhörten Ereignis“ um. Sie sucht den Vater und wird fündig.
Gemeinsam mit Regisseur Christian Schäfer interessieren sich die schauspielenden Schülerinnen und Schüler in der zweiten Produktion des „Jungen Theaters Gütersloh“ nach „Die Verwandlung“ von Franz Kafka 2015 für den Umgang der Gesellschaft mit dem Skandal und die Verschiebung von Opfer- und Täterperspektiven im Fokus der Öffentlichkeit. Wie steht es um Moral, Akzeptanz, Gerechtigkeit und Emanzipation in der sozial- medialen Gegenwart? Ist die Marquise von O... bereit für #metoo?
Mit Unterstützung von:


Veranstaltungsort
Theater Gütersloh, Theater, Hinterbühne
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh
Preis
12,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Kunst und Kultur
zurück