Kantatenkonzert in Isselhorst

Adrian Büttemeier verabschiedet sich

© Adrian Büttemeier

Wann

Das letzte Konzert der Isselhorster Kantorei unter Leitung von Adrian Büttemeier findet in Isselhorst statt. Das Kantatenkonzert mit Werken von J. S. Bach soll passend zum vierten Sonntag nach dem Osterfest „Kantate“ den Kreis zu dessen Einstieg mit der BACH-Konzertreihe vor drei Jahren schließen.
Die zu Unrecht im Schatten anderer Kirchenwerke Bachs stehende Messe in F-Dur (BWV 233) soll das Kantatenkonzert kombiniert mit Sätzen seines ersten Brandenburgischen Konzertes (BWV 1046) eröffnen. Den krönenden Abschluss soll dann die Reformationskantate „Gott, der Herr, ist Sonn und Schild“ (BWV 79) mit dem zentralen Lob- und Danksatz „Nun danket alle Gott“ sein.
Die Solisten Inga Balzer (Sopran), Rebekka Bigelmayr (Alt) und Ansgar Theis (Bass) kommen aus Detmold und München. Es spielt ein eigens für dieses Konzert zusammengestelltes Orchester aus Studierenden der HfM Detmold. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Zeitschriften Minuth (Haller Str. 135, 33334 Gütersloh) für 12 (Kat. I) und 10 Euro (Kat. II) bzw. 10 und 8 Euro für Schüler und Studenten und an der Abendkasse für 14 und 12 Euro bzw. 12 und 10 Euro für Schüler und Studenten.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Zeitschriften Minuth (Haller Str. 135, 33334 Gütersloh)


Veranstaltungsort
Umgebung, Evangelischen Kirche Isselhorst
Wo genau?
Isselhorster Kirchplatz
33334 Gütersloh  
Preis
VVK: 12 (Kat. I), 10 Euro (Kat. II) bzw. 10 und 8 Euro für Schüler und Studenten; AK: 14 und 12 Euro bzw. 12 und 10 Euro für Schüler
Weitere Informationen
Förderverein Kirchenmusik  
Kategorien
Konzerte und PartiesSonstiges
zurück