Triosence

© Amin Oussar

Wann

Ob in Brasilien, Taiwan oder im Mutterland des Jazz, in den USA – überall, wo die drei Musiker von triosence bislang mit ihrer Mischung aus Jazz, World und Fusion aufgetreten sind, ließ man ein begeistertes Publikum zurück. Aber auch mit seinen CDs hat das deutsche Trio um Pianist Bernhard Schüler immensen Erfolg. So wurden ihre Einspielungen für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und markierten zudem den besten Neueinstieg in die Internationalen Jazzcharts in Deutschland. Mit ihrem neuen Studioalbum „Hidden Beauty“ unterstreichen die Musiker jetzt einmal mehr ihr stilistisch reiches Spektrum. So finden sich unter den Eigenkompositionen rhythmisch energiereiche Stücke, klassisch anmutende Balladen sowie lateinamerikanische Kompositionen als Verbeugung vor eben Brasilien, wo man 2016 debütierte.
Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als songjazz bezeichnet. Die Melodie betonte Mischung aus Jazz, Fusion, Folk und World Music überzeugt nicht nur Kenner sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten.
Am 31. März 2017 ist das 7. Album von triosence „hidden beauty“ bei SONY Music, Okeh erschienen.


Veranstaltungsort
Stadthalle Gütersloh, Kleiner Saal
Friedrichstraße 10
33330 Gütersloh
Telefon: +49 5241 / 864-272
Telefax: +49 5241 / 864-220
E-Mail: stefan.huebner@gt-net.de
Preis
28,-/21,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Konzerte und Parties
zurück