Nemanja Radulović | Les Trilles Du Diable

Virtuoso

© Charlotte Abramow

Wann

Musik für Streichsextett von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Niccolò Paganini, Fritz Kreisler, Emir Kusturica u. a.

In nur wenigen Jahren hat Nemanja Radulović mit seinem virtuosen Spiel und spannenden Konzertprogrammen die klassische Musikwelt im Sturm erobert. Im Januar 2014 unterzeichnete er einen weltweiten Exklusivvertrag mit der Deutschen Grammophon und ist seitdem von der Spitze der Bestsellerund Downloadlisten nicht mehr wegzudenken. Seine Aufnahmen werden von der Presse gefeiert und mit Preisen wie »Diapason Découverte«, Classicas »Choc«, Musicas »Clé«, »The Strad« oder Pizzicatos »Supersonic« ausgezeichnet. Er wurde als Nachwuchskünstler des Jahres (Violine) mit dem »Echo Klassik 2015« geehrt. Nemanja Radulović erhielt seine Ausbildung an der Fakultät für Darstellende Künste in Belgrad bei Dejan Mihailović und an der Hochschule Saarbrücken bei Joshua Epstein. Mit 14 Jahren ging er nach Frankreich, und wurde am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris in die Klasse von Patrice Fontanarosa aufgenommen. Er nahm unter anderem an einer Meisterklasse von Yehudi Menuhin teil. Radulović wurde beim Internationalen  »Joseph Joachim Violinwettbewerb« in Hannover, dem »George Enescu« Wettbewerb in Bukarest, dem »Antonio Stradivari« Wettbewerb in Cremona und beim »Wieniawski-Lipinski« Wettbewerb in Polen ausgezeichnet. In der Saison 2016/2017 ist Nemanja Radulović Artist in Residence beim Bournemouth Symphony Orchestra, wird beim Heidelberger Frühling und beim Schleswig-Holstein Musik Festival debütieren.
Das Ensemble »Les Trilles du Diable« wurde vor über 10 Jahren mit der Idee gegründet, das Repertoire für Solo-Violine und Kammermusik auf die große Bühne zu bringen. Nemanja Radulović leitet und ergänzt ein Streichquintett mit außergewöhnlich breitem Repertoire, von der Klassik über das Lyrische bis hin zu Filmmusik.
»Les Trilles du Diable« treten besonders im Rahmen von Festivals regelmäßig in renommierten Sälen Europas und Asiens auf, etwa in dem New National Theatre Tokyo, der Shanghai Concert Hall, dem Théâtre du Châtelet à Paris, im Kolarac Konzerthaus Belgrad oder im Konzerthaus Berlin. Die CDs, die Nemanja Radulović mit »Les Trilles du Diable« aufgenommen hat (Decca und Deutsche Grammophon) haben höchste Auszeichnungen und Preise erlangt.
"Die Bühne ist für mich ein magischer Ort. Meine Geige ist genau genommen nur ein Stück Holz, das mir hilft, Gefühle auszudrücken, die ich mit Worten nicht beschreiben kann. Auf der Bühne kann ich diese Emotionen mit dem Publikum und anderen Musikern teilen. Durch diese Kommunikation fühle ich mich lebendig." (Nemanja Radulović auf arte.tv)


Veranstaltungsort
Theater Gütersloh, Theatersaal
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh
Preis
39,-/50,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Konzerte und Parties
zurück