Der Gott des Gemetzels

© Matthias Horn

Wann

Von Yasmina Reza, Deutsch von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel
Uraufführung
Regie: Jürgen Gosch, Bühne und Kostüme: Johannes SchützEs spielen Corinna Kirchhoff, Dörte Lyssewski, Michael Maertens, Tilo Nest
Zwei Jungs haben sich geprügelt und der eine hat dem anderen einen Zahn ausgeschlagen. Nun treffen sich die Eltern, um in aller Ruhe und vernünftig über den Vorfall zu sprechen. Aber es ist gar nicht so einfach herauszufinden, wer der Schuldige ist, wer den Streit angezettelt hat. Die Situation zwischen den Paaren wird immer angespannter. Nach und nach offenbaren sich immer neue Details ihres angeblich harmonischen Familienlebens. So hat Michel den Hamster seiner Tochter heimlich ausgesetzt und der Anwalt Alain telefoniert ständig, weil er einen Pharmakonzern mit einem gesundheitsschädlichen Medikament vertritt. Aus Sticheleien werden Wortgefechte, die sogar in Handgreiflichkeiten münden. Und so nimmt der Nachmittag unter zivilisierten Menschen unserer westlichen Gesellschaft einen, gelinde gesagt, unangenehmen Verlauf.
„Der Gott des Gemetzels“ ist eines der erfolgreichsten Stücke des vergangenen Jahrzehnts. Es wurde in unzählige Sprachen übersetzt und von Roman Polanski verfilmt. Wir zeigen die, mit dem „Nestroy“ als beste Aufführung des Jahres ausgezeichnete und zum Theatertreffen 2007 eingeladene Uraufführung, die ursprünglich am Schauspielhaus Zürich entstand.
„Was wir sehen, ist der Traum jedes Theaters. Maertens, Kirchhoff, Nest und Lyssewski spielen völlig entfesselt.“ (Tages-Anzeiger)


Veranstaltungsort
Theater Gütersloh, Theatersaal
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh
Preis
21,-/28,- €
Weitere Informationen
Zur Veranstaltung  
Kategorien
Kunst und Kultur
zurück